Proud to be UNIQUE

Aion Legion Odin (ex Thor)

5.1 Guide – Was erwartet uns…

Posted on 20. September 2016  in News

update_51_ann_header

Instanzen

 

  • Garten des Wissens: Beim Garten des Wissens handelt es sich um DIE neue Main-Instanz in Aion. Sie ist auf eine Gruppe ausgelegt und kann viermal die Woche betreten werden. Ihr Eingang befindet sich (wie auch bei der Bibliothek) am Turm der Ewigkeit. Der Garten des Wissens ist ab Level 66 betretbar, ist aber wohl erst ab Level ~70 zu empfehlen. Das Besondere an dieser neuen Instanz ist wohl, dass die Belohnung von der jeweiligen Route abhängt, in der man die Instanz durchschreitet. Das Set, welches man dort von verschiedenen Zwischenbossen und dem Endboss droppt, ist das Apollon-Set. Wie auch schon in der Bibliothek ist das gedroppte Gear lediglich die Grundstufe (sie ist also weder verzauber- noch sockelbar) und kann mithilfe diverser Materialien aus der Instanz aufgewertet werden. Dazu passende Quests belohnen sich (abhängig von der gewählten Route) mit Ankerhilfen und Aufwert-Materialien. Alles in allem sehen die Bilder zu der Instanz sehr abwechslungsreich aus und versprechen ein neues Erlebnis in Aion.
  • Kroban Stützpunkt: Kroban Stützpunkt ist eine weitere eher kleine Instanz, die in Sachen Imitation und Instanzengröße an die Instanzen Adma-Ruinen und Labor des Elementgebieters erinnert. Nun trifft es eben Dark Poeta. Kroban Stützpunkt ist eine Gruppeninstanz, die dreimal die Woche betreten werden kann. Der Eingang befindet sich südlich der jeweiligen Hauptstadt in Nosra/Esterra und ist ab Level 66 betretbar. Auch hier wäre aber ein Level von mind. 70 zu empfehlen. Die Schwierigkeit ist noch schwierig einzuschätzen, wird aber immerhin von Aion selbst als schwerer angesehen als der Garden of Knowledge. Mal sehen. Drops beinhalten das neue Kroban’s Set (welches ein wenig wie Machtkampf aussieht), Augment-Items, Illusionsgottsteine und Stigmasäcke. Dazugehörige Quests sind genau so aufgebaut, wie wir sie aus Adma & Theo kennen.
  • Oblivion Rift: Beim Oblivion Rift handelt es sich (neben Garten des Wissens) um wohl die meist ersehnte Instanz, denn sie stellt die erste Solo-Instanz ab Lvl 66 dar. Diese kann man einmal am Tag betreten, der Eingang befindet sich in der Nähe der Hauptstadt in Nosra/Esterra. Eine passende Kampagnenquest führt dich ab Lvl 66 dort hin. Diese Instanz bietet eine Reihe an Besonderheiten, die sie von anderen Instanzen abhebt: Zunächst wären die Mobs zu erwähnen, die sich am Level des Spielers orientieren. Oblivion Rift bietet also unabhängig vom Level eine Herausforderung (der Schwierigkeitsgard ist laut Aion nochmals höher als in Kroban Stützpunkt). Weiters werden die High-Daeva-Skills in den Fokus gerückt, da sie zum Vorankommen in der Instanz benötigt werden. So regenerieren sich deine HP, wenn du beispielsweise dein Element wechselst. Auch sind manche Mobs nur mit bestimmten Elementen verwundbar. Eine weitere Neuerung ist eine Art Checkpoint-System: Mithilfe von drei Obelisken in der Instanz ist man nun in der Lage, dort wiederanzufangen, wo man das letzte Mal einen Obelisken aktiviert hatte. Zu guter Letzt ist auch der Endboss zu erwähnen; dieser wechselt während des Kampfes die Waffen und damit die Kampfstile.
    Das Belohnungsystem kennt man aus der Sillus-Soloini und richtet sich nach den erreichten Punkten und der verbliebenen Zeit. Je nachdem welchen Rang man schafft (S-F), erhält man unterschiedlich viele Münzen, die im Anschluss gegen verschiedene Belohnungen eingetauscht werden können. Dazu zählen Relikte, Eintrittschriftrollen, neue mythsiche Flügel sowie ein neuer Titel.
    Ob der Oblivion Rift Teil des Patches 5.1 sein wird, ist mir nicht bekannt, da in der Ankündigung der GF keinerlei Erwähnung des Oblivion Rifts ist.


Dreds/Arenen

 

  • Ruhnatorium-Ruinen: 5.1 enthält auch die neuen Versionen der verschiedenen Dreds, die man aus Aion kennt. Ruhnatorium ist eine davon. Mit 5.1 erscheinen die Ruhnatorium-Ruinen, die ab Level 66 jeweils am Montag, Mittwoch & Freitag (also nicht mehr täglich!) betretbar sind. Das Ruhnatorium zwischen 61 & 65 bleibt erhalten. Die Grundzüge der Instanz bleiben die gleichen, lediglich die Level der Monster wurden auf Lvl 71 angehoben und das Belohnungssystem wurde umgestellt. Ab nun wird die Belohnungkiste nur noch ausgegeben, wenn man mind. 41.000 Punkte erreicht. Diese beinhaltet primäre Manasteine, die schon bekannten epischen Waffen & Rüstungen sowie die neuen mythischen Kunax-Schmuckteile.
  • Balaur-Marschroute: Die Balaur-Marschroute bezeichnet die neue Version der J-Dred, die mit 5.1 Einzug hält. Wie auch die Ruhnatorium-Ruinen ist sie ab sofort dienstags, donnerstags & samstags nur noch einmalig ab Lvl 66 betretbar! Auch hier bleibt die alte Version für die Level 61-65 erhalten! Weitere Veränderungen beinhalten höhere Level der Mobs (71) sowie neue Belohnungen an das Gewinner-Team: Rollen/Marmelade/Seren/Augment-Items.
  • Ashunatal-Dredgion: Mit 5.1 erscheint ebenso eine neue “S-Dred”, die Ashunatal-Dredgion (zukünftig als A-Dred bezeichnet?). Sie ist ab Level 66 einmal am Tag betretbar und beheimatet Balaur der Stufe 71. Abgesehen von einigen graphischen Veränderungen gegenüber dem Vorgänger ist es nun auch möglich neben AP auch GP zu erhalten. Drei annehmbare Quests belohnen dich mit Abyss-Tränken, primären Manasteinen sowie Ankerhilfen. Zudem ist eine neue mythische Kopfbedeckung dropbar, die zumindest für Mress-Chars spannend sein dürfte.
  • 12er-Dred/SWB-Dred: Diese beiden Dreds bleiben unverändert, nur sind sie ab sofort ab Level 66 betretbar. Unter Level 66 sind diese beiden Dreds also nicht mehr verfügbar!
  • Arenen ab Stufe 66: Ebenso werden die Arenen einem Frühjahrsputz unterzogen und damit auf 5.1-Standards angehoben. Dafür ist es ab sofort nun nicht mehr möglich zwischen Level 46 und 51 die Arena zu betreten, zwischen Level 52 & 65 bleibt alles gleich. Außerdem werden die Arenatickets entfernt, denn jede Arena (außer Glory) ist nun fünfmal die Woche betretbar. Die neuen High-Daeva-Arenen belohnen dich mit neuen Medaillien, mit denen das neue Arena-Pvp-Set gekauft werden kann.

Skills

 

  • Neue High-Daeva-Skills: Auch die High-Daeva-Skills werden mit 5.1 erweitert. Ab nun gilt es zwischen den “normalen” High-Daeva-Skills und den ab Lvl 75 erhältlichen Transformationsskills zu unterscheiden. Wir beginnen mit den High-Daeva-Skills, die jederman freischalten kann. Jede Klasse kann 4 verschiedene (vom Char abhängige und vorgegebene) Skills auf die High-Daeva-Variante aufwerten, die wiederum bis zu Stufe 5 verstärkt werden können. Diese teilen sich den CD mit den normalen Varianten der Skills. Die High-Daeva-Skills zeichnen sich durch erhöhten Damage und (vor allem) durch hinzugefügte Attribute aus, die den Skills merklich verbessern können. Es folgt eine Liste jener Skills, die die jeweilige Klasse verbessern kann. Da die Übersetungen noch auf sich warten lassen, kann man bisher nur mutmaßen.
  • Transformationsskills: Transformationsskills stellen die Erweiterung der bisherigen Elementskills (Erde, Feuer, Wasser, Wind) dar. Sie sind lediglich Charakteren des Levels 75 vorbehalten und werden freigeschalten, wenn der gewählte Elementskill auf Stufe 5 verstärkt wurde. Danach verändert sich die Transformation grundlegend. Die eigentliche Verwandlung in die jeweilige Elementform dauert 5 Minuten an und hat einen Cooldown von 60 Minuten. Der Cooldown kann durch weitere Kreativitätspunkte reduziert werden. Weiters verstärken sich die jeweiligen Attribute des Chars, alle Buffs/Mantren verschwinden. Während dieser 5 Minuten erhält der Char Zugang zu 5 Elementskills, alle anderen Skills sind während dieser 5 Minuten nicht nutzbar.
    – Die Windskills glänzen vorallem durch eine erhöhte Range, einen erhöhten Attackspeed und die Fähigkeit, die Bewegung des Gegners einzuschränken.
    – Feuerskills ziehen auf schnellen (und teilweisen AOE-)Damage ab.
    – Wasserfertigkeiten spielen mit den Zuständen des Gegners (triggern beispielsweise nur, wenn der Gegner im Stun ist) und bieten Heilfertigkeiten.
    – Erdskills bedienen sich Dmg- und TP-Absorptionen.
    Alle Elementskills decken ein breites Spektrum an CC, DMG & Heal ab und besitzen einen zusätzlichen Shock Remove. Diese Vielfalt und teilweise Komplexität der einzelnen Skills (de teilweise aufeinander aufbauen) machen die Entscheidung wohl nicht einfacher. Eine Gesamtliste der Skills findet ihr hier.


Gear

 

  • Estimas: Um die Kreativitätspunkte weiter zu erhöhen, gibt es ab 5.1 eine neue Möglichkeit dies zu tun: Das Ausrüsten von Estimas. Estimas ähneln Stigmen, die dementsprechend ausgerüstet werden können. Insgesamt können bis zu 3 Estimas getragen werden, die je nach Stufe die Kreativitätspunkte direkt erhöhen. Die Maximalstufe ist 10 und die Estimas können stets gehandelt werden.
    Estimas können mittels der neuen magischen Produktion (siehe unten) hergestellt werden. Die dazu benötigten Materialien erhält man wiederum durch magische Produktion, aber auch durch Drops aus Open-World sowie Instanzen. Verzaubert werden die Estimas mithilfe von allmächtigen Verzauberungssteinen (wuhu) oder sogenanntem konzentrierten Estima. Letzteres erhält man von den Endbossen der sechs High-Daeva-Instanzen in Nosra/Esterra (ausgenommen dem Oblivion-Rift). Bei einem Fehlschlag der Verzauberung geht das Estima kaputt (yey). Als Veranschaulichung: Estimas der Stufe 0 geben 1 Kreativitätspunkt, Stufe 3 geben 4 Kreativitätspunkte, Stufe 6 geben 8 Kreativitätspunkte und Stufe 10 geben 17 Kreativitätspunkte.
  • Armband: Das mit 5.1 neu erhältliche Armband erinnert von den Qualitäten her denen einer Feder. Dementsprechend bringt 5.1 ebenfalls einen neuen Armband-Slot im Profil mit. Das Armband wird ebenso wie die Feder mit dem Heiligen Aufwertungsserum verzaubert und ist stets handelbar. Erhältlich ist es lediglich in Pandämonium/Sanctum, wo auch die Federtypen ihre Federn verkaufen. Mit dem Verzaubern steigt beim Armband insbesondere die Pvp-Verteidigung, ab gewissen Stufen aber auch der Pvp Angriff (ab Stufe 6). Ab Stufe 5 erhält das Armband aber auch die Möglichkeit zusätzliche Manasteine sockeln zu können. Ein Armband auf Stufe 10 hat 6% Pvp-Verteidigung, 2% Pvp-Angriff sowie 3 Manasteinslots. Bei einem Fail der Verzauberung resettet das Armband auf Stufe 0 und sämtliche Manasteine (falls vorhanden) fallen raus (yeah).
  • Stigmen: Limitierte Stigmen können nicht mehr ausgerüstet und müssen verkauft werden. Die jeweiligen Stigmaquests belohnen dich fortan mit normalen unlimitierten Stigmen. Somit verbleiben die Stigmaquests und Drops als einzige Quellen für Stigmen, denn auch die Verkäufer der Stigmen werden aus dem Spiel entfernt.
    Ob hier die Verkäufer oder die Käufer der alten Stigmen gemeint sind, weiß ich nicht.

Kampagnen/Quests

 

  • Neue Kampagnen: Mit 5.1 erwarten dich jeweils 5 neue Kampagnen-Quests in Nosra/Esterra, die dich mit mythischem PvE-Gear (teils jenes aus Instanzen oder Fielddrops) belohnen. Auch der Garten des Wissens bietet 3 neue Kampagnen, die (wie auch schon in der Bibliothek) erst innerhalb der Instanz starten.


Crafting

 

  • Magische Produktion: Für High-Daevas bietet 5.1 ein neues Crafting-System an, das stark an das Morphing erinnert, aber auch Aspekte aus dem Craften miteinbaut. Rezepte, um bestimmte Items herzustellen, sind in den meisten Fällen nicht mehr nötig, da sie schon automatisch erlernt sind. Wie auch beim Morphen können Items nicht failen. Bestimmte Items können zu einem besseren Resultat führen (Proccen). Die Maximalstufe der magischen Produktion ist 300. Hier werden auch jene Rezepte einbezogen, die wir bereits aus 5.0 kennen: Aufwertungen der Flügel zu Daeva-Flügeln, Craften der neuen Manasteine, Aufwertung des Ruhnstamm-Gears, usw. Aber auch neues Gear lässt sich damit craften: Dieses glänzt dadurch, dass die benötigte Stufe um 100% aller Stats zu erhalten bei Proccs um 5 Stufen gesenkt wird.

Sonstiges/Wissenswertes

  • Überarbeitung der Seren/Tränke: Mit 5.1 wird es nur noch Wiederherstellungseren/-tränke geben, also die lila Tränke. Lebens- sowie Manaseren/-tränke werden in die lila-Variante umgewandelt und sind nicht mehr erhältlich.
  • Erweiterung des Anfängerservers: Mit 5.1 wird der Anfängerserver auf Stufe 65 erweitert und schließt damit die Gebiete Vengar/Signia sowie sämtliche Instanzen auf diesen Maps mit ein. Da Risse weiterhin nicht auf dem Anfängerserver spawnen werden, bleiben die HM-Instanzen dem Hauptserver vorbehalten.
  • Höhenanzeige: Die Höhenanzeige wird verändert, womit es nun leichter ersichtlich ist, ob ein Char mehr als 25 Meter über bzw. unter dir ist oder nicht.
  • SWB: Die Level der Mobs in SWB wird mit 5.1 auf 68 gehoben.

 

 

Danke an Babamm aus dem Aion Comunity Forum

0 thoughts on “5.1 Guide – Was erwartet uns…”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.